NRW

IOC zeichnet Turn-Cheftrainerin Koch für ihr Lebenswerk aus

Turnen

Mittwoch, 15. Januar 2020 - 14:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lausanne. Große Ehre für Ulla Koch: Die Cheftrainerin der deutschen Turnerinnen wird vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) mit dem Preis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die 64-Jährige aus Bergisch Gladbach nimmt den Preis in Anwesenheit von IOC-Präsident Thomas Bach an diesem Freitag im Olympia-Museum von Lausanne entgegen.

Ulla Koch, Cheftrainerin der deutschen Turnerinnen, lächelt vor Beginn des Medientages. Foto: Thomas Kienzle/dpa/Archivbild

Koch, die seit 2005 Frauen-Cheftrainerin ist und nach den Olympischen Spielen in Tokio 2020 in dieser Funktion aufhört, führte ihre Athletinnen zu insgesamt 34 Medaillen bei internationalen Wettkämpfen, darunter Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen. Zudem hatte sie verschiedenen andere Funktionen im Deutschen Turner-Bund inne. Neben Koch erhält auch der britische Leichtathletik-Trainer Malcolm Arnold den „IOC Coaches Lifetime Achievement Award 2019“.

„Es ist eine Anerkennung der grundlegenden Rolle, die diese Trainer für Generationen von Athleten hatten, indem sie sie für die olympischen Werte begeisterten und ihnen halfen, ihre Träume zu verwirklichen“, lobte Bach in einer IOC-Mitteilung des IOC am Mittwoch. „Ich weiß aus eigener Erfahrung, welch wichtige Rolle die Trainer in der Karriere eines Sportlers spielen“, betonte der Fecht-Olympiasieger von 1976.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.