NRW

Illegale Spielhalle stillgelegt: 29 Personen unter Verdacht

Kriminalität

Freitag, 21. Mai 2021 - 15:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Werdohl. Polizeibeamte haben in der Nacht zu Freitag in Werdohl (Märkischer Kreis) eine illegale Spielhalle in einer Gaststätte entdeckt und stillgelegt. Unter anderem seien sechs Spielautomaten, Poker- und Black-Jack-Tische sowie ein niedriger fünfstelliger Bargeldbetrag beschlagnahmt worden, teilte die Polizei mit. 29 Personen im Alter zwischen 23 und 58 Jahren hielten sich zum Zeitpunkt der Kontrolle in dem Gebäude auf. Gegen sie werde nun wegen illegalen Glücksspiels ermittelt.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Einer Polizeistreife war ein verdächtiger Mann vor der Gaststätte aufgefallen. Bei der Kontrolle fanden sie bei ihm eine größere Summe Bargeld. Die Befragung nach der Herkunft des Geldes ergab den Verdacht des illegalen Glücksspiels in der nahe gelegenen Kneipe.

© dpa-infocom, dpa:210521-99-692791/2

Ihr Kommentar zum Thema

Illegale Spielhalle stillgelegt: 29 Personen unter Verdacht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha