NRW

Illegales Glücksspiel: Behörden durchsuchen 33 Objekte

Kriminalität

Dienstag, 15. September 2020 - 11:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oberhausen.

Mit einer großen Razzia sind Polizei, Zoll und Steuerfahndung in der Nacht auf Dienstag im westlichen Ruhrgebiet gegen illegales Glücksspiel vorgegangen. Durchsucht wurden insgesamt 33 Objekte, mindestens 26 davon in Oberhausen. Entdeckt wurden mutmaßlich manipulierte Spielgeräte, wie eine Sprecherin der Polizei Oberhausen sagte. Nähere Einzelheiten wollten die Behörden im Laufe des Dienstags mitteilen. An den Durchsuchungen waren auch Beamte einer Einsatzhundertschaft beteiligt. Außer in Oberhausen gab es auch Durchsuchungen in Essen, Duisburg, Voerde, Mülheim und Bottrop.

Ihr Kommentar zum Thema

Illegales Glücksspiel: Behörden durchsuchen 33 Objekte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha