NRW

Illegales Rennen: Fünf Unbeteiligte in Dortmund verletzt

Kriminalität

Montag, 12. August 2019 - 15:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Bei einem illegalen Autorennen in Dortmund sind fünf Unbeteiligte verletzt worden. In der Nacht zu Montag folgte eine 23-jährige Autofahrerin mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und mit einem riskanten Manöver einem vorausfahrenden Auto. Dieses überholte wiederum andere Fahrzeuge und raste „nicht vorschriftsmäßig“ voraus, wie die Polizei mitteilte.

Zu Lichtspuren verwischt sind die Fahrzeuge auf einer Straße. Foto: Frank Rumpenhorst/Archivbild

Die 23-Jährige verlor die Kontrolle über ihren Wagen und kollidierte gleichzeitig mit zwei unbeteiligten Autos. Darin wurden die fünf Personen leicht verletzt. Die Raserin blieb unverletzt, ihr Auto und Führerschein wurden beschlagnahmt. „Das zweite beteiligte Auto des Rennens ist aktuell flüchtig“, so die Polizei.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.