NRW

Impfaktion nach dem Freitagsgebet in Moschee

Gesundheit

Mittwoch, 18. August 2021 - 13:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bönen. Piks nach der Predigt: Nach dem traditionellen Freitagsgebet in einer Moschee in Bönen (Kreis Unna) können sich Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen. Es stünden ausreichend Dosen des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für Gemeindemitglieder und generell alle Impfwilligen bereit, sagte ein Kreissprecher am Mittwoch. „Jeder, der eine Impfung bekommen möchte, bekommt an dem Tag auch eine Impfung.“

Ein Mann wird geimpft. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Medizinisches Personal und ein Arzt seien ab 14 Uhr vor Ort, um Menschen ab 16 Jahren zu immunisieren. Die Impfaktion des Kreises soll den Angaben zufolge in den Räumen der Gemeinde der „Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion“ (DITIB) in Bönen stattfinden. Auch in der Kreisstadt Lünen werde bei einer DITIB-Gemeinde am Freitag zwischen 14 bis 17 Uhr geimpft. Zuvor hatte der „Westfälische Anzeiger“ berichtet.

In Nordrhein-Westfalen hatten sich Städte zuletzt immer wieder besondere Angebote ausgedacht, um Unentschlossene zu einer Impfung zu motivieren - zum Beispiel beim Zoobesuch in Wuppertal oder beim „Late-Night-Impfen“ in Solingen. Am Wochenende konnten Kinder und Jugendliche in Duisburg nach dem Piks in den Arm ein Foto mit Darstellern machen, die sich als „Star Wars“-Figuren verkleidet hatten.

© dpa-infocom, dpa:210818-99-884093/3

Ihr Kommentar zum Thema

Impfaktion nach dem Freitagsgebet in Moschee

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha