Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

In NRW werden immer mehr Fertiggerichte produziert

Lebensmittel

Montag, 23. Juli 2018 - 11:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Verbraucher greifen immer öfter zu Fertiggerichten - davon profitieren auch die Nahrungsmittelhersteller in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt stieg die Menge der im bevölkerungsreichsten Bundesland produzierten Fertiggerichte 2017 um 8,4 Prozent auf 150 000 Tonnen, wie das Statistische Landesamt NRW am Montag mitteilte. Der Wert der produzierten Gerichte erhöhte sich um 6,5 Prozent auf 736 Millionen Euro.

Eine in Plastikfolie gepackte tiefgekühlte Fertigpizza mit Salami. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Sowohl Mengen, als auch wertmäßig entfiel der größte Teil der Produktion in NRW auf Fleischprodukte wie Gulasch, Kohlrouladen oder Geflügel-Snacks. Doch auch Pizzen und Teigwarengerichte wie Ravioli spielten eine große Rolle. Deutlich kleiner war der Anteil von Fisch- und Gemüsegerichten an der Produktion.

Anzeige

Bundesweit wurden im vergangenen Jahr sogar 1,34 Millionen Tonnen Fertiggerichte (+4,9 Prozent) im Wert von 3,8 Milliarden Euro (+5,8 Prozent) produziert.

Ihr Kommentar zum Thema

In NRW werden immer mehr Fertiggerichte produziert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige