NRW

In Wald verirrt: Polizei rettet Vermissten in der Nacht

Notfälle

Sonntag, 11. April 2021 - 09:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mettmann. Mitten in der Nacht hat die Polizei einen hilflosen 61-Jährigen aus einem Waldstück in Heiligenhaus im Kreis Mettmann gerettet. Der Mann war am Samstag zu einer Wanderung aufgebrochen und nicht zurückgekehrt. Nachbarn alarmierten am späten Abend die Polizei. Zunächst wurde das Auto des Vermissten auf einem Parkplatz gefunden. Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei daraufhin einen Wald ab. Wenig später wurde eine Wärmequelle ausgemacht. Beamte erreichten das Gebiet zu Fuß und fanden den 61-Jährigen entkräftet auf einem abgelegenen Hang sitzend. Er wurde laut Mitteilung kurz untersucht, sei aber unversehrt gewesen. Die Helfer brachten ihn nach Hause.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210411-99-158738/2

Ihr Kommentar zum Thema

In Wald verirrt: Polizei rettet Vermissten in der Nacht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha