NRW

Innenminister stellt Verkehrsunfallbilanz 2021 für NRW vor

Verkehr

Montag, 14. März 2022 - 02:55 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Das geringere Verkehrsaufkommen im Corona-Jahr 2020 hat zu glänzenden Zahlen in der Verkehrsunfall-Statistik geführt. Hat sich die Entwicklung im vergangenen Jahr fortgesetzt?

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) wird an diesem Montag (10.00) die Verkehrsunfallbilanz für das vergangene Jahr vorstellen. Im Vorjahr 2020 hatte die Corona-Pandemie die Zahl der Verkehrstoten in Nordrhein-Westfalen auf ein Rekordtief sinken lassen.

Im ersten Pandemie-Jahr 2020 waren auf den NRW-Straßen 430 Menschen bei Unfällen gestorben - so wenige wie noch nie seit Beginn der Erfassung 1953. Auch die Zahl der Schwerverletzten (-10,5 Prozent) und der Unfälle insgesamt (-16,4 Prozent) ging zurück. Die Frage ist nun, ob sich diese Entwicklung im vergangenen Jahr fortgesetzt hat.

© dpa-infocom, dpa:220313-99-505912/3

Ihr Kommentar zum Thema

Innenminister stellt Verkehrsunfallbilanz 2021 für NRW vor

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha