Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Investor Cevian will bei Thyssenkrupp keine Ruhe geben

Industrie

Dienstag, 16. Oktober 2018 - 13:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Der schwedische Investor Cevian will auch nach der Grundsatz-Entscheidung zur Aufspaltung des Thyssenkrupp-Konzerns weiter aktiv die Strategie mitbestimmen. „Wir sitzen nicht in den Aufsichtsgremien, um Ruhe zu geben, sondern im besten Sinne Aufsicht zu führen und Rat zu geben“, sagte Cevian-Co-Chef Lars Förberg dem Wirtschaftsmagazin „Capital“.

Hochöfen von ThyssenKrupp in Duisburg Bruckhausen. Foto: Arnulf Stoffel/Archiv

Der Investor, der derzeit mit einem Anteil von 18 Prozent größter Aktionär hinter der Krupp-Stiftung ist, werde dabei den Vorstand bei seiner Strategie unterstützen. „Aber sie muss jetzt auch richtig umgesetzt werden“, forderte Förberg.

Zentrale Ursache für das schlechte Abschneiden des Unternehmens unter dem früheren Vorstand sei die bisherige „schwerfällige und zentralisierte“ Konglomeratsstruktur des Unternehmens gewesen, sagte Förberg. Zuvor hatte Cevian die Strategie des Essener Konzerns unter der Regie des im Sommer zurückgetretenen Vorstandsvorsitzenden Heinrich Hiesinger massiv kritisiert. Die Rückzüge von Hiesinger und anschließend auch von Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hätten ihn jedoch „überrascht“, so der Cevian-Chef.

Hiesinger-Nachfolger Guido Kerkhoff hatte Ende September einen Plan zur Aufteilung des Konzerns vorgelegt. Mit dem Umbau soll Thyssenkrupp in zwei selbstständige börsennotierte Unternehmen aufgespalten werden. Während unter dem Namen Thyssenkrupp Industrials unter anderem die Aufzüge, der Anlagenbau und die Automobilzulieferung gebündelt werden, soll das Werkstoffgeschäft mit dem Marineschiffbau und dem Stahl in der Gesellschaft Thyssenkrupp Materials zusammengefasst werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Investor Cevian will bei Thyssenkrupp keine Ruhe geben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha