NRW

Inzidenz in Nordrhein-Westfalen gesunken

Gesundheit

Mittwoch, 28. April 2021 - 08:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Zahl der in sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen gesunken. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag sie am Mittwoch bei 178,2. Am Dienstag hatte das RKI die Inzidenz mit 186,6 angegeben. Den Angaben zufolge wurden in NRW binnen eines Tages 4850 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg landesweit um 88 auf nun 15 375.

Aufnahme einer Atemschutzmaske vom Typ FFP3. Foto: Friso Gentsch/dpa

In der größten NRW-Stadt Köln lag die Inzidenz bei 230,7 gegenüber 240 am Dienstag. Die Landeshauptstadt Düsseldorf verzeichnete eine Inzidenz von 146,7 gegenüber 161 am Vortag. In Herne im Ruhrgebiet, wo seit längerem die meisten Infektionen registriert werden, betrug der Wert 274,8, auch hier war ein Rückgang zu verzeichnen.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-382205/2

Ihr Kommentar zum Thema

Inzidenz in Nordrhein-Westfalen gesunken

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha