NRW

Jacques Tilly zum Hanau-Wagen: „Es sind viele Täter“

Brauchtum

Montag, 24. Februar 2020 - 12:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Bildhauer Jacques Tilly will mit seinem Hanau-Wagen im Düsseldorfer Rosenmontagszug die Mitverantwortung von Hetzern in Politik und sozialen Netzwerken für den mutmaßlich rechtsextremistischen Anschlag anprangern. „Es sind viele Täter“, sagte Tilly dazu am Montag der Deutschen Presse-Agentur. „Es ist nicht nur einer, der geschossen hat. Diejenigen, die die Tat mental mit vorbereitet haben, tragen auch Verantwortung“. Der Wagen stellt Rassismus als Pistole dar, die aus dem Mund eines Mannes mit hochrotem Kopf ragt. Auf seiner Wange steht: „Aus Worten werden Taten!“

Der Künstler und Karnevalswagenbauer Jacques Tilly steht in seiner Werkstatt. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Satire müsse gerade auch die ernsten Themen des Lebens kritisch begleiten, sagte Tilly. „Und Ernsteres als dieses Thema Rechtsterrorismus gibt es im Moment überhaupt nicht.“ Die ganze Nacht von Samstag auf Sonntag hätten die Wagenbauer noch an dem Hanau-Motiv gearbeitet. „Aber das musste unbedingt noch mit rein.“ Toll sei, dass das Komitee in Düsseldorf so etwas mittrage.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.