NRW

Jahrelang Gehalt kassiert: Bewährung für Ex-Lehrer

Prozesse

Montag, 23. Dezember 2019 - 15:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ein ehemaliger Lehrer hat als Rentner acht Jahre lang weiter volles Gehalt kassiert - insgesamt fast eine halbe Million Euro. Nun wurde er verurteilt.

Eine Bronzestatue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

Weil er als Rentner acht Jahre lang volles Gehalt kassiert hat, ist ein ehemaliger Lehrer zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Amtsgericht in Düsseldorf sprach den 67-Jährigen aus Gelsenkirchen am Montag wegen Betruges schuldig. Nur weil die Landesbehörden eine erheblich Mitschuld hätten und der Mann geständig sei, komme er um das Gefängnis herum, sagte Richterin Silke Boriss.

Das Arbeitsverhältnis des Gymnasiallehrers für katholische Religion und Physik war nach 20-jähriger Tätigkeit zum Jahresende 2009 mit einem Vergleich beendet worden: Er soll nebenberuflich einen Artikel über ein Golfturnier in der Schweiz verfasst haben, war während dieser Zeit aber krankgeschrieben.

Die zuständige Bezirksregierung Münster hatte vergessen, dem Landesamt für Besoldung mitzuteilen, dass das Arbeitsverhältnis aufgelöst wurde. Das zahlte bis zum 31. Januar 2018 das volle Gehalt weiter - insgesamt 492 000 Euro. Der Ex-Lehrer informierte die Besoldungsstelle über das Versäumnis zu seinen Gunsten nicht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.