NRW

Jan Böhmermanns Social-Media-Kanäle wieder online

Leute

Mittwoch, 4. November 2020 - 11:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Satiriker Jan Böhmermann (39) ist wieder über seine alten Social-Media-Kanäle erreichbar. Am Mittwoch waren die Accounts des Moderators bei Twitter, Instagram und Facebook online. Wann genau sie zurück ans Netz gegangen waren, blieb zunächst unklar. Böhmermann äußerte sich dazu allerdings in einer neuen Folge seines Podcasts „Fest & Flauschig“ (Spotify) mit Olli Schulz. „Ich bin wieder in allen sozialen Kanälen“, verkündete der Satiriker dort. „Viele Leute haben sich erschrocken, warum ich weg bin.“

Jan Böhmermann, TV-Entertainer, und Gewinner des Preises für Unterhaltung, steht bei der Preisverleihung der „Journalistinnen und Journalisten des Jahres 2019“. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archiv

Böhmermanns Accounts waren in der vergangenen Woche deaktiviert worden. Etwa zur gleichen Zeit wurde bekannt, dass der Moderator nun einen Kanal beim umstrittenen Messengerdienst Telegram betreibt. Dort spielt er seitdem offensichtlich satirisch mit dem Habitus von Verschwörungstheoretikern, die bei dem Dienst zuletzt immer wieder gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung Stellung bezogen hatten. Die Aktivitäten dürften Teil der Werbung für seine neue Show „ZDF Magazin Royale“ sein, die am Freitagabend im ZDF startet.

Der Telegram-Kanal „realjanboehmermann“ existierte trotz der Rückkehr zu Twitter und Co. zunächst weiter. In seinem Podcasts erklärte Böhmermann, sein Ziel sei es, bis Freitag den „größten deutschsprachigen Telegram-Channel“ zu betreiben. Er versprach zudem, dass an diesem Tag ein sehr langes Video veröffentlicht werde. „Ab Samstag bin ich dann wieder ganz normal unterwegs“, sagte Böhmermann.

Ihr Kommentar zum Thema

Jan Böhmermanns Social-Media-Kanäle wieder online

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha