NRW

Jugendliche müssen aus Aufzug befreit werden

Notfälle

Montag, 11. November 2019 - 12:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Leverkusen.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Jugendliche haben sich in einem Fahrstuhl in Leverkusen durch eine wilde Hüpfeinlage in eine ausweglose Situation gebracht. Die vier Jungs sprangen Zeugenaussagen zufolge derart heftig auf und ab, dass der Aufzug stecken blieb, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Vorfall hatte sich am Sonntagmorgen an einem S-Bahnhof ereignet. Die Feuerwehr schlug schließlich mit einer Axt die Scheibe des Aufzugs ein, um die 16- bis 18-Jährigen zu befreien. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Drei Beteiligte hätten nach der ersten Befragung zugegeben, den Aufzug selbst zum Stehen gebracht zu haben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.