NRW

Jugendliche zu Raubzügen gezwungen

Kriminalität

Mittwoch, 15. April 2020 - 18:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Moers. Zwei junge Männer aus Moers, die zwei Jugendliche zu Raubzügen gezwungen haben sollen, sind festgenommen worden. Die 17 und 19 Jahre alten mutmaßlichen Drahtzieher aus Moers sollen an der Tatplanung beteiligt gewesen sein und die Ausstattung besorgt haben. Gegen sie wurde Haftbefehl erlassen. Die jungen Männer sollen die beiden Jugendlichen erpresst, bedroht und zu den Überfällen genötigt haben, wie die Polizei Wesel am Mittwoch mitteilte.

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Insgesamt nahm die Polizei sieben Tatverdächtige vorläufig fest. Darunter waren neben den beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen aus Kamp-Lintfort, die an den Raubzügen beteiligt gewesen sein sollen, auch mutmaßliche Aufpasser oder Fahrer der Fluchtfahrzeuge.

Fünf Raubüberfälle allein im März sollen auf das Konto der Gruppe gehen. Dabei ging sie nach Erkenntnissen der Ermittler nach dem gleichen Schema vor: Drei Unbekannte betraten den Kassenbereich und forderten im bedrohlichen Ton Geld von den Angestellten. Ein Täter soll dabei eine schwarze Schusswaffe oder ein Messer in Richtung des jeweiligen Mitarbeiters an der Kasse gehalten haben. Anschließend flüchteten sie mit der Beute.

Ihr Kommentar zum Thema

Jugendliche zu Raubzügen gezwungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha