NRW

Jugendlicher ohne Gedächtnis meldet sich bei der Polizei

Notfälle

Dienstag, 9. Januar 2018 - 11:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Er hatte weder Handy noch Portemonnaie dabei: Ein Jugendlicher ohne Gedächtnis hat die Dortmunder Polizei um Hilfe gebeten. Der junge Mann sei am Montagabend auf einer Wache erschienen und habe angegeben, nicht zu wissen, wer und wo er sei. Die Polizei sucht nun mit einem Foto nach Angehörigen. „Wir gehen ersten Hinweisen nach“, sagte eine Sprecherin. Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass der Betroffene an einer retrograden Amnesie leide.

Schild an einer Polizeiinspektion. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archiv

Die Polizei schätzt das Alter des Jugendlichen auf etwa 16 Jahre. Er spricht demnach akzentfreies Deutsch und besitzt eine goldene Kette mit einem Ring, der im Inneren die Initialien „F.L. (oder S) - E.P. (oder T)“ aufweise. Der Jugendliche sei unverletzt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.