NRW

Jugendlicher versucht Videospiele für 1500 Euro zu stehlen

Kriminalität

Montag, 18. Oktober 2021 - 13:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Troisdorf. Ein 16-jähriger Kölner hat am Freitag versucht, Videospiele im Wert von mehr als 1500 Euro zu stehlen. In einem Elektrofachmarkt in Troisdorf packte der Jugendliche mehr als 20 Spiele-CDs in seine Ledertasche. Laut der Polizei hatte er es dabei lediglich auf den neuesten Teil des Ego-Shooters „Far Cry“ abgesehen. Als ihn der Ladendetektiv ansprach, warf der Minderjährige seine Umhängetasche weg und versuchte zu fliehen.

Hände liegen auf der leuchtenden Tastatur eines Laptops. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Der Sicherheitsmitarbeiter konnte den Verdächtigen allerdings im Laden stellen. Der junge Mann hatte geplant, die hochpreisigen Spiele der Shooter-Reihe zu verkaufen. Seine Mutter holte ihn anschließend von der Polizeiwache ab.

© dpa-infocom, dpa:211018-99-639304/2

Ihr Kommentar zum Thema

Jugendlicher versucht Videospiele für 1500 Euro zu stehlen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha