Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Junge Männer wegen versuchten Mordes angeklagt

Prozesse

Dienstag, 30. Juli 2019 - 15:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn. Nach einem heimtückischen Angriff auf einen 20-Jährigen in einem Park in Euskirchen müssen sich vier junge Flüchtlinge aus Afghanistan wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Wie ein Sprecher des Bonner Landgerichts am Dienstag mitteilte, sollen die vier Heranwachsenden im Alter zwischen 19 und 20 Jahren den jungen Landsmann am 2. März 2019 in eine Falle gelockt und lebensgefährlich verletzt haben.

Die Statue der Justitia. Foto: Arne Dedert/Archivbild

Die Bonner Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagten sich mit ihrem heimtückischen Plan an dem Landsmann rächen wollten. Hintergrund soll eine Auseinandersetzung von zwei Clans nach einer afghanischen Hochzeit gewesen sein, die im Dezember 2018 auf dem Kölner Hauptbahnhof eskaliert war.

Nach Überzeugung der Anklage haben die Männer dem Opfer ein Rendezvous mit einer jungen Frau vorgegaukelt und ihn in den Ruhrpark bestellt. Hier soll einer der Angeklagten ihm von hinten ein Messer in die Brust gerammt haben; als er auf dem Boden lag, sollen insgesamt sechs weitere Angreifer, die alle maskiert gewesen waren, auf ihn eingestochen und geschlagen haben.

Der 20-Jährige - lebensgefährlich durch einen Lungenstich verletzt - konnte sich befreien und flüchten; vier mutmaßliche Täter wurden bald darauf festgenommen, alle sitzen seit März 2019 in Untersuchungshaft.

Bei der eskalierten Schlägerei am Bahnhof zwischen den zwei Familien soll einer der jetzt Angeklagten mit einem Messerstich ins Bein verletzt worden sein; dabei soll der 20-Jährige unter den Angreifern gewesen sein. Der Prozess findet demnächst vor dem Bonner Jugendschwurgericht statt.

Ihr Kommentar zum Thema

Junge Männer wegen versuchten Mordes angeklagt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha