Junge Männer werfen in Münster Fahrrad auf Güterzug

dpa/lnw Münster. Zwei junge Männer haben an einem Bahnhof in Münster ein Fahrrad auf einen durchfahrenden Güterzug geworfen. Zeugen hatten den Vorfall am Freitagabend beobachtet und die Polizei gerufen. Die 17 und 18 Jahre alten Männer hätten zudem Steine aus dem Gleisbett genommen und damit Laternen und ein Wartehäuschen beworfen, teilte die Polizei am Montag mit. Beamte konnten die beiden zunächst geflüchteten Verdächtigen kurze Zeit später festnehmen. Ob der Zug beschädigt wurde, sei noch Teil der laufenden Untersuchungen. Gegen die beiden alkoholisierten Randalierer wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und versuchte Sachbeschädigung ermittelt.

Junge Männer werfen in Münster Fahrrad auf Güterzug

Das Blaulicht auf einem Streifenwagen leuchtet. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/Archiv

© dpa-infocom, dpa:210510-99-540835/2