NRW

Junge bricht im Eis ein: Anwohner retten ihn mit Leiter

Wetter

Mittwoch, 10. Februar 2021 - 11:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bergkamen/Dortmund. In einer couragierten Aktion haben zwei Anwohner einen zehnjährigen Jungen mithilfe einer Leiter aus einen eingebrochenen Teich gerettet. Das Kind war in dem zugefrorenen Ententeich in Bergkamen bis zur Brust ins Eiswasser eingestürzt, wie die Polizei im Kreis Unna am Mittwoch berichtete. Der Anwohner eilte mit einer Leiter herbei. Besonders heikel: Der Junge befand sich recht weit - fünf Meter - vom Ufer entfernt. Der Retter legte die Leiter auf die Eisfläche, näherte sich vorsichtig mit Unterstützung einer weiteren Helferin und zog das Kind aus dem Wasser. Der Zehnjährige kam am Dienstag nur leicht unterkühlt in eine Klinik.

Die Feuerwehr warnte eindringlich davor, vereiste Teiche und Seen zu betreten. „Leider halten sich die Leute nicht immer an die Betretungsverbote für solche Eisflächen“, sagte ein Sprecher der Dortmunder Feuerwehr. „Glücklicherweise hatten wir in der aktuellen Kältephase bisher noch keinen Einsatz in dieser Richtung.“ Die Gefahr sei aber real. Für Donnerstag plane man im Norden der Stadt eine Eisrettungsübung mit zwei Kollegen und entsprechendem Gerät.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-379148/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.