Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Kabelbrand: Wuppertaler Schwebebahn steht still

Verkehr

Mittwoch, 8. Juli 2020 - 14:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Wuppertal. Ein Netzwerkausfall hat den Betrieb der Wuppertaler Schwebebahn am Mittwoch lahmgelegt. Es habe keinen Funkkontakt zu den Wagen mehr gegeben, der Betrieb sei am Vormittag eingestellt worden, sagte ein Sprecher. Ursache der Störung sei ein Kabelbrand. Etwa zehn Fahrzeuge waren zu dem Zeitpunkt auf der gut 13 Kilometer langen Strecke, die zum großen Teil über der Wupper verläuft. Ein Ersatzverkehr mit Bussen werde bereitgestellt, erklärten die Stadtwerke.

Eine Schwebebahn fährt über der Kaiserstraße in Vohwinkel entlang. Foto: Jonas Güttler/dpa/Archivbild

Die denkmalgeschützte Hochbahn ist Wahrzeichen, Touristenattraktion und Rückgrat des Nahverkehrs der Industriestadt. Mehr als 80 000 Menschen steigen normalerweise an Werktagen ein. Jedoch gibt es auch immer wieder Probleme. Weil die Räder nicht rund laufen und vorzeitig verschleißen, fährt die Schwebebahn ab Mitte August zunächst nur noch an Wochenenden.

Ihr Kommentar zum Thema

Kabelbrand: Wuppertaler Schwebebahn steht still

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha