NRW

Karneval absagen? Laschet entgegnet: „Es ist jetzt zu früh“

Brauchtum

Freitag, 14. August 2020 - 12:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Siegburg. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hält die vom Landrat des Rhein-Sieg-Kreises geforderte Entscheidung über eine mögliche Absage der Karnevalssession für „zu früh“. „Dem Landrat würde ich sagen, es ist jetzt zu früh, das abschließend zu entscheiden“, sagte Laschet in einem Sommerinterview des WDR. Die Staatskanzlei sei insbesondere mit den Festkomitees der Hochburgen Köln, Düsseldorf, Bonn und Aachen im Gespräch, um zu erörtern, unter welchen Bedingungen Karneval stattfinden kann. „Nur auch da muss man das Infektionsgeschehen abwarten“, sagte Laschet

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, steht am Rednerpult. Foto: Federico Gambarini/dpa

Landrat Sebastian Schuster (CDU) hatte sich für eine Absage von Karnevalsveranstaltungen ausgesprochen und sich mit diesem Anliegen nach eigenen Angaben schriftlich an Laschet gewandt. Karneval „so, wie wir ihn kennen“, werde in der Session 2020/2021 nicht möglich sein. „Gleichbleibende Kosten bei einer mit großer Wahrscheinlichkeit verringerten Gästezahl, bringen die Vereine an ihren Ruin“, erklärte er.

Ihr Kommentar zum Thema

Karneval absagen? Laschet entgegnet: „Es ist jetzt zu früh“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha