NRW

Karnevalist zwischen Bahnwaggons eingeklemmt und getötet

Unfälle

Freitag, 9. Februar 2018 - 09:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Brühl.

Ein Fahrzeug des Rettungsdienstes fährt eine Straße entlang. Foto: Nicolas Armer/Archiv

In Brühl bei Köln ist ein 18-Jähriger an Weiberfastnacht zwischen zwei Waggons einer anfahrenden Straßenbahn geraten und überrollt worden. Er starb noch am Unfallort. Wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen sagte, ereignete sich der Unfall am Donnerstag gegen 18 Uhr an der Haltestelle einer Straßenbahnlinie mit Fahrtrichtung Köln-Zentrum. Der junge Mann war kostümiert und mit einer Gruppe von Freunden im Straßenkarneval unterwegs gewesen. Der Fahrer der Straßenbahn bemerkte den 18-Jährigen zwischen den Waggons erst, als er bereits angefahren war. Die anwesenden Freunde des Opfers wurden notfallseelsorgerisch betreut.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.