NRW

Karnevalswagen mit Höcke-Motiv wird nicht abgewrackt

Brauchtum

Dienstag, 25. Februar 2020 - 17:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Beim traditionellen Abwracken hat der Düsseldorfer Wagenbauer Jacques Tilly (56) die Karnevalsmottowagen aus dem Rosenmontagszug zerstört. Das zu viel Bekanntheit gelangte Thüringer Motiv blieb allerdings verschont, wie Tilly am Dienstag sagte.

Der Wagenbauer Jacques Tilly. Foto: Federico Gambarini/dpa

Der Mottowagen zeigt, wie Figuren des CDU-Chefs Mike Mohring und des inzwischen nur noch geschäftsführende Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) aus dem rechten Sumpf heraus den rechten Arm von AfD-Fraktionschef Björn Höcke zum Hitlergruß heben. Kemmerich war am 5. Februar maßgeblich auch mit Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt worden, was einen bundesweiten Proteststurm auslöste.

Die meisten der insgesamt 13 Mottowagen, an denen Tilly und sein Team monatelang arbeiten, werden traditionell nach dem Rosenmontagszug zerstört. Er und das Karnevalskomitee behalten die Motive, von denen sie glauben oder schon wissen, dass sie verkauft, verschenkt oder ausgeliehen werden können, oder solche die er und das Komitee besonders schön und einmalig finden. Diese werden dann ausgestellt, oder kommen in die private Sammlung.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.