Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Katholischer Priester soll Kinderporno-Bilder besessen haben

Kriminalität

Freitag, 8. November 2019 - 15:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen/Hagen. Ein 55-jähriger Priester des Bistums Essen steht im Verdacht, kinderpornografische Bilder besessen zu haben. Die Staatsanwaltschaft Hagen ermittelt. Wie das Bistum am Freitag mitteilte, soll sich der Geistliche entsprechende Bilder aus dem Internet auf seinen Computer geladen haben. Die Wohnung des Beschuldigten sei durchsucht worden, um mögliches Beweismaterial sicherzustellen. Die Staatsanwaltschaft hatte die Ermittlungen nach einem Hinweis des Bistums aufgenommen. Es würden nun elektronische Medien ausgewertet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Es sei noch unklar, wie lange dies dauern werde.

Blaulicht und Schriftzug „Polizei“ auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Wie das Bistum weiter berichtete, wurde der Priester von seinem Dienst freigestellt. Dies sehe die bischöfliche Verfahrensordnung des Bistums Essen bei Missbrauchsfällen vor. Bis auf Weiteres seien dem Mann alle priesterlichen Dienste untersagt.

Ihr Kommentar zum Thema

Katholischer Priester soll Kinderporno-Bilder besessen haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha