NRW

Kein BVB-Profi im DFB-Aufgebot - Rose: „Total okay“

Fußball

Freitag, 18. März 2022 - 13:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. BVB-Trainer Marco Rose hat Verständnis dafür geäußert, dass kein Spieler des Bundesliga-Zweiten Borussia Dortmund zum jüngsten Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die Testländerspiele am 26. März in Sinsheim gegen Israel und drei Tage später gegen die Niederlande in Amsterdam gehört. „Für mich ist es nachvollziehbar und total okay“, sagte der BVB-Coach am Freitag.

Das Vereinlogo von Borussia Dortmund. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Nach eigenem Bekunden befindet er sich in einem „guten Austausch“ mit Bundestrainer Hansi Flick. Rose verwies auf die derzeitigen Probleme der möglichen Dortmunder Nationalmannschafts-Kandidaten: „Es geht immer darum, was sieht der Bundestrainer und in welcher Form befinden sich die Spieler. Marco Reus ist krank. Mats Hummels kommt aus einer Krankheit und hat noch nicht wieder gespielt. Emre Can kommt aus einer Verletzung. Und Julian Brandt hat die letzten beiden Spiele nicht gespielt. Dann sind im Moment vom Tabellenzweiten nicht so viele Spieler dabei.“

Zudem biete sich für Flick derzeit eine gute Gelegenheit für Experimente: „Ich glaube, dass im Jahr vor einem solchen Turnier der Bundestrainer immer viele Optionen testen möchte.“

© dpa-infocom, dpa:220318-99-575560/3

Ihr Kommentar zum Thema

Kein BVB-Profi im DFB-Aufgebot - Rose: „Total okay“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha