NRW

Kein Führerschein, Kennzeichen geklaut: Mann entkommt

Kriminalität

Montag, 28. Dezember 2020 - 17:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Sankt Augustin. Mit einer halsbrecherischen Fahrt hat ein 19 Jahre alter Autofahrer in Sankt Augustin vergeblich versucht, der Polizei zu entkommen. Wie die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis am Montag mitteilte, war sie in der Nacht wegen eines Autorennens alarmiert worden. Die Beamten wollten den Raser stoppen und stellten ihren Dienstwagen quer. Der Mann aber fuhr über den Bürgersteig und raste dann zeitweise mit mehr als 100 Stundenkilometern weiter. Zudem beschädigte er ein geparktes Auto und donnerte gegen Bordsteinkanten.

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Als er gestoppt wurde, lieferte er eine Erklärung für seine Flucht. Er habe keinen Führerschein, und die Autokennzeichen seien geklaut. Für das Auto hatte er sogar einen Kaufvertrag. Beschlagnahmt wurde der Wagen trotzdem.

Ihr Kommentar zum Thema

Kein Führerschein, Kennzeichen geklaut: Mann entkommt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha