NRW

Kein Schwimmunterricht: „Jahrgänge von Nichtschwimmern“

Landtag

Donnerstag, 4. März 2021 - 16:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Opposition im Landtag befürchtet, dass wegen der Corona-Pandemie noch weniger Kinder schwimmen lernen als bisher schon. „Durch die Corona-Pandemie haben mehrere Jahrgänge Kinder und Jugendliche keine Möglichkeit zum Schwimmen und Bewegung im Wasser gehabt“, heißt es in einem am Donnerstag im NRW-Landtag debattierten Antrag der SPD. Nicht nur der Schwimmsport in der Schule, auch Kurse für Baby- und Kleinkindschwimmen seien weitgehend ausgefallen. Diese verlorene Zeit sei nicht wieder zurückzuholen.

Ein Schüler schwimmt durch ein Schwimmbecken. Foto: Sina Schuldt/dpa/Symbolbild

Die SPD forderte von der CDU/FDP-Landesregierung, schnellstmöglich wieder Schwimmunterricht zu organisieren. Es müssten Lösungen erarbeitet werden, die die Schwimmfähigkeit bei Kindern bis zum zehnten Lebensjahr sicherstellten. Ferienprogramme und Aktionspläne müssten ausgeweitet und der Zugang zu Schwimmkursen erleichtert werden. Für die Bäder sei ein Investitionsprogramm notwendig.

Die Grünen-Abgeordnete Josefine Paul sagte: „Wir drohen zwei oder drei Jahrgänge von Nichtschwimmern zu produzieren.“ Noch in den 1990er Jahren hätten rund 90 Prozent der Schwimmschüler das Bronze-Abzeichen, also den Freischwimmer geschafft. Heute seien es nur noch 40 Prozent. Die Corona-Pandemie drohe die Lage noch zu verschärfen. Auch der Sanierungsstau bei Bädern müsse beendet werden.

Die AfD erklärte, schon vor Corona habe jedes vierte Grundschulkind keinen Schwimmunterricht mehr gehabt. Schuld daran sei auch das Bädersterben.

Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) sagte, die Landesregierung wolle Wege finden, Kindern und Jugendlichen möglichst rasch wieder Schwimmkurse zu ermöglichen. Der Schwimmunterricht sei zunehmend eine staatliche Bildungsaufgabe. Dafür gebe es bereits einen Landesaktionsplan mit zehn Maßnahmen wie etwa Intensivkursen in Ferien und jährlichen Schulschwimmwochen. Die Pandemie habe zwar zu Verzögerungen bei den Maßnahmen geführt, diese aber nicht gestoppt.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-690383/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kein Schwimmunterricht: „Jahrgänge von Nichtschwimmern“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha