Kein weiterer positiver Test beim SC Paderborn

dpa Paderborn. Beim SC Paderborn ist nach Verteidiger Luca Kilian kein weiterer Spieler oder Funktionär positiv auf das Coronavirus getestet worden.

„Wir sind sehr erleichtert, denn die Anspannung war bei allen Beteiligten sehr groß“, sagte Geschäftsführer Sport Martin Przondziono in einer Vereinsmitteilung am Donnerstag. „Wir werden nun ausloten, wann wir in welcher Form wieder in einen Trainingsbetrieb zurückkehren können.“ Nach dem Testergebnis beim 20 Jahre alten Kilian am 13. März waren 45 Spieler und Mitglieder des Funktionsteams des Tabellenletzten der Bundesliga auf das neuartige Virus getestet worden.

Die Fußballer, die sich aktuell in Quarantäne befinden, müssen bis zum Ende der kommenden Woche zu Hause bleiben und halten sich dort individuell fit. „Wie alle anderen Vereine, tragen wir eine große Verantwortung“, sagte Przondziono. „In der aktuellen Situation steht die Gesundheit über allem. Deshalb wird es bei uns auch keinen Schnellschuss, sondern besonnene Entscheidungen mit Augenmaß geben.“ Die Bundesliga pausiert aktuell bis mindestens zum 2. April.