Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Keine Telgter Wallfahrt: Alternative für Gläubige

Kirche

Samstag, 4. Juli 2020 - 08:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lni Osnabrück/Telgte. Die Corona-Pandemie zwingt auch die Organisatoren der Telgter Wallfahrt zu Alternativen: Seit 1852 pilgern jedes Jahr am zweiten Juli-Wochenende Gläubige von Osnabrück zum münsterländischen Marienwallfahrtsort Telgte - nur in diesem Jahr ist das zum ersten Mal nicht möglich. Daher solle es in diesem Jahr für die Teilnehmer aus der Region dezentrale Andachten und Predigten geben, sagte der langjährige Cheforganisator Karlheinz Schomaker.

Pilger der 166. Telgter Wallfahrt laufen im Gegenlicht auf einer Straße und halten ein Kreuz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

So wollen sich Mitglieder der rund 25 Wallfahrtsvereine aus dem Osnabrücker Land am kommenden Samstag um 10.30 Uhr unter Wahrung der Abstandsregeln an Wegkreuzen oder Klausen in ihren Gemeinden für eine Andacht und eine Predigt treffen. „Damit sind wir dann zumindest gedanklich miteinander verbunden“, sagte Schomaker.

Spätestens, als im Frühjahr Großveranstaltungen mit 1000 Menschen verboten wurden, sei den Machern klar gewesen, dass es dieses Jahr keine Wallfahrt geben könne, sagte Schomaker. „Das hat uns schwer getroffen.“ Im vergangenen Jahr pilgerten insgesamt mehr als 8000 Menschen aus ganz Deutschland die rund 45 Kilometer lange Strecke von Osnabrück nach Telgte.

Eine Tradition der Wallfahrt bleibe bestehen, sagte Schomaker: Jedes Jahr werden Gebetsanliegen nach Telgte mitgenommen und dem Gnadenbild in der dortigen Kapelle anvertraut. In diesem Jahr haben die Wallfahrtsvereine die Anliegen gesammelt, sie sollen in Buchform an dem Samstag nach Telgte gebracht werden. Auch Bischof Franz-Josef Bode wird eine Predigt halten, im Livestream aus dem Osnabrücker Dom am Sonntag.

Ihr Kommentar zum Thema

Keine Telgter Wallfahrt: Alternative für Gläubige

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha