NRW

Keine extremen Winterschäden auf Autobahnen

Verkehr

Mittwoch, 17. Februar 2021 - 16:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hamm/Krefeld. Der Frost mit zweistelligen Minuswerten hat keine extremen Fahrbahnschäden im dichten Autobahnnetz von Nordrhein-Westfalen hinterlassen. Die Niederlassungen Westfalen und Rheinland der Autobahn GmbH des Bundes berichteten am Mittwoch von Schlaglöchern, Rissen und Brüchen, die sich aber im üblichen Rahmen der Winterschäden hielten. Das Beseitigen der Schäden sei angelaufen. Allein im Bereich der Niederlassung Westfalen, die auch für kleinere Teile von Niedersachsen und Hessen zuständig ist, wurden demnach bis Mittwoch insgesamt 550 Schlaglöcher erfasst, die nun nach und nach ausgebessert werden. Die Kosten dafür beliefen sich auf 200 000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-481838/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.