Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Keine weiße Weihnacht in NRW: Plusgrade auch im Bergland

Wetter

Donnerstag, 21. Dezember 2017 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Nix Flöckchen und kein Weißröckchen: Weihnachten in Nordrhein-Westfalen bleibt grün, auch im Bergland. Der Deutsche Wetterdienst erwartet für Heiligabend 7 bis 10 Grad etwa im Sauerland. Im Flachland sollen es sogar 11 Grad werden. „Am Rhein wird auch mal die 12 angekratzt“, sagte Meteorologin Yvonne Tuchmeister am Donnerstag. „Mit Schnee ist nicht zu rechnen.“

Eine Baumallee im Nebel. Foto: Peter Steffen/Archiv

Insgesamt wird es trüb mit leichtem Regen. Auch am Montag und Dienstag bleibt es mild bei bis zu 10 Grad. Am Montag könnte es windiger werden und weniger regnen, am Dienstag zieht dann wieder Regen auf. Ungewöhnlich hoch sind die erwarteten Temperaturen an Heiligabend aber nicht: Erst vor zwei Jahren fiel der 24. Dezember in NRW mit beispielsweise 14,9 Grad in Werl noch deutlich wärmer aus. Die höchste je an diesem Tag gemessene Temperatur in NRW waren 16,9 Grad 1977 in Bonn.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.