NRW

Kita-Betrieb bleibt eingeschränkt: Stäbchen-Tests

Familie

Donnerstag, 8. April 2021 - 15:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Kindergärten in Nordrhein-Westfalen bleiben auch nach den Osterferien im eingeschränkten Regelbetrieb. Das geht aus einer Information des Familienministeriums an Eltern und Kitas hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf vorliegt. Demnach bleibt es bei der pauschal um zehn Wochenstunden reduzierten Betreuung in festen Gruppen. Familienminister Joachim Stamp (FDP) begründete das am Donnerstag in Düsseldorf mit „der derzeit unsicheren Entwicklung des Infektionsgeschehens“.

Ein Verkehrsschild "Achtung, Kinder!" mit dem Hinweis "Kindergarten" steht vor einer Kindertagesstätte (Kita). Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Zudem würden Kitas und Kindertagespflege mit einem umfassenden Testangebot zusätzlich abgesichert, kündigte er an. „Nach ausführlichen Beratungen mit Wissenschaftlern und Pädagogen haben wir uns entschieden, dass die Stäbchen-Tests, die nur minimal in die Nase eingeführt werden können, bei kleineren Kindern durch die Eltern zu Hause durchgeführt werden können - bis andere, leichter handhabbare Testmöglichkeiten massentauglich und praktikabel sind.“

Die Eltern erhielten für ihre Kinder ab der kommenden Woche zwei Tests. Ebenso stünden für alle Beschäftigten wöchentlich zwei Tests zur Verfügung.

© dpa-infocom, dpa:210408-99-129047/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kita-Betrieb bleibt eingeschränkt: Stäbchen-Tests

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha