NRW

Kita-Leiterin in Hagen soll Kindern Gewalt angetan haben

Kriminalität

Freitag, 20. November 2020 - 11:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen. Die Leiterin einer Kita in Hagen wird verdächtigt, mehreren Kindern körperliche und psychische Gewalt angetan zu haben. Man habe die Ermittlungen nach Anzeigen mehrerer Eltern aufgenommen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Kripo müsse nun verifizieren, ob die Vorwürfe zutreffend seien und was genau in der Einrichtung passiert sei, sagte ein Sprecher. Die mutmaßlich betroffenen Kinder sind nach bisherigen Erkenntnissen zwischen zwei und acht Jahre alt. Die Kindertagesstätte wurde mittlerweile geschlossen.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa

„Inwieweit Kinder geschädigt wurden, können wir noch nicht sagen“, ergänzte der Sprecher. Einige Eltern der dort betreuten insgesamt 20 Jungen und Mädchen hatten in Strafanzeigen angegeben, ihre Kinder seien in den vergangenen Wochen Opfer von psychischer und physischer Gewalt geworden.

Ihr Kommentar zum Thema

Kita-Leiterin in Hagen soll Kindern Gewalt angetan haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha