Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Kita-Verband: Zeugnisse von Erziehern letztlich „Makulatur“

Kriminalität

Freitag, 29. Mai 2020 - 11:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Viersen. Selbst wenn eine Erzieherin bei einem Arbeitgeber etwa wegen mangelnder Empathie auffällt, darf der das nach Angaben des Deutschen Kita-Verbands nicht einmal ansatzweise im Zeugnis erwähnen. „Deshalb sind letztendlich alle Zeugnisse Makulatur“, sagte die Verbandsvorsitzende Waltraud Weegmann dem WDR. Es bestehe eine Meldepflicht der Kitas gegenüber den Jugendämtern, wenn es konkrete Verdachtsmomente für körperliche Übergriffe gebe. „Die gibt es aber oft nicht“, sagte Weegmann.

Träger müssten sich grundsätzlich ein erweitertes Führungszeugnis von Bewerbern vorlegen lassen. Allerdings dauere es „eine Weile“ bis Vorfälle aktenkundig seien. Unter der Hand dürften sich die Einrichtungen aus rechtlichen Gründen nicht austauschen.

Immer mal wieder würden Erzieherinnen nicht die besten Voraussetzungen für den Beruf mitbringen. „Insgesamt wird man diese Mitarbeiter überhaupt nur relativ schwer los.“ Arbeitsrecht und Datenschutz gingen häufig auf Kosten der Kinder. Eine Rolle spiele auch der Fachkräftemangel: „Deshalb werden manchmal Menschen eingestellt, die man vielleicht vor zehn Jahren nicht eingestellt hätte“, sagte Weegmann.

Bei den Ermittlungen gegen eine 25-Jährige Erzieherin wegen Mordverdachts an einem dreijährigen Kita-Kind in Viersen waren die Behörden auf weitere Vorfälle gestoßen. Das NRW-Familienministerium hat inzwischen einen Bericht vom Landesjugendamt angefordert.

Ihr Kommentar zum Thema

Kita-Verband: Zeugnisse von Erziehern letztlich „Makulatur“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha