NRW

Kleinbusse via App buchen: Pilotprojekt in Münster

Verkehr

Freitag, 28. August 2020 - 14:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Emissionsarme Kleinbusse ohne festen Fahrplan und ohne strikte Linienwege, zu buchen via App oder Telefon: NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und die Stadt Münster haben am Freitag das klimafreundliche Konzept „Loop Münster“ vorgestellt, das am kommenden Dienstag im Süden der Stadt für 55 000 Einwohner an den Start gehen soll. „Der Loop-Bus ist flexibel, orientiert sich am Bedarf der Nutzer und er ist einfach, digital buchbar“, erläuterte Wüst (CDU). „Gerade im ländlichen Raum brauchen wir solche attraktiven Mobilitätsangebote, damit die Menschen auf Bus und Bahn umsteigen.“

Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Die zehn Minis mit jeweils sechs Sitzplätzen sollen in dem auf drei Jahre angelegten, vom Land geförderten Pilotprojekt mit Ökostrom laufen. Wer mitfahren will, bestellt den Kleinbus per App oder telefonisch. Die App oder die Person am Telefon teilt dem Fahrgast mit, wo die nächste Einstiegsmöglichkeit ist - in der Regel werde das nicht weit von der Haustür entfernt an der nächsten Straßenecke sein. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) nannte das Konzept innovativ und bürgerfreundlich. Durch eine bessere Vernetzung der Angebote und solche On-Demand-Dienste könne man viele Lücken im ÖPNV-Netz schließen. Er hoffe, dass weitere Städte und Gemeinden ihr ÖPNV-Angebot digital ergänzen.

Für die Fahrt in Münster gelten den Angaben zufolge die normalen ÖPNV-Tickets, Abos, Semestertickets und Zeittickets. Unterwegs sammeln die Busse Fahrgäste ein oder setzen sie an ihrem Ziel ab, Fahrtwünsche würden gebündelt. Die beste Route errechnet eine Software automatisch im Hintergrund, so dass nur kurze Umwege für jeden Fahrgast anfallen, wie die Stadtwerke schilderten. Bei den Hybrid-Kleinbusse handele es sich um das London-Taxi-Modell LEVC TX.

Ihr Kommentar zum Thema

Kleinbusse via App buchen: Pilotprojekt in Münster

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha