Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Kleinkind trieb regungslos in der Ruhr: tot

Notfälle

Freitag, 6. Juli 2018 - 11:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen.

Anzeige

Ein vergangene Woche aus der Ruhr in Essen gezogenes Kleinkind ist tot. Der 20 Monate alte Junge starb am Donnerstag auf einer Kinderintensivstation, wie die Polizei am Freitag berichtete. Spaziergänger hatten das Kind am Freitagabend vergangener Woche an einer Ruhrinsel reglos im Wasser treibend entdeckt. Ein 29-Jähriger war noch ins Wasser gesprungen, hatte den Jungen an Land gezogen und gemeinsam mit anderen Männern lebensrettende Maßnahmen begonnen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Ermittelt werden soll nun, wo sich die 30 Jahre alte Mutter und der 39 Jahre alte Vater zum Zeitpunkt des Unglücks aufhielten. Beide kommen aus Syrien. Das Kind war in Essen geboren worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Kleinkind trieb regungslos in der Ruhr: tot

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige