Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Kleinstadt Monheim will Gratis-Busse beschließen

Verkehr

Mittwoch, 10. Juli 2019 - 05:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Monheim. Monheim am Rhein will als eine der wenigen Kommunen in Deutschland einen Gratis-Nahverkehr beschließen. Der Stadtrat der Kleinstadt mit 44 000 Einwohnern nahe Düsseldorf soll sich bei einer Sitzung am Mittwochabend für diese Maßnahme entscheiden, die spätestens ab April 2020 gelten soll. Die Annahme gilt als sicher, da die kommunale Partei Peto von Bürgermeister Daniel Zimmermann das Sagen in dem Lokalparlament hat.

Daniel Zimmermann (Peto) , Bürgermeister von Monheim, steht am Busbahnhof in seiner Stadt. Foto: Federico Gambarini/Archivbild

Die städtische Flotte umfasst 47 Busse. Bürger, die in Monheim gemeldet sind, sollen auch ins benachbarte Langenfeld umsonst fahren können. Eine Bahn hat Monheim nicht, die Busse steuern aber mehrere S-Bahn-Haltestellen kurz hinter der Stadtgrenze an - dort können zum Beispiel Pendler in die S-Bahn umsteigen und nach Düsseldorf fahren. Für so eine Fahrt halbiert sich der Preis. Für die wegbrechenden Ticketeinnahmen zahlt Monheim pro Jahr etwa drei Millionen Euro an das lokale Nahverkehrsunternehmen.

Ganz neu ist solch ein Konzept nicht, im brandenburgischen Templin waren Gratis-Busse von 1998 bis 2003 unterwegs. Im bayerischen Pfaffenhofen befördern seit Ende 2018 sechs Linienbusse kostenlos Einheimische und Zugereiste, seither haben sich die Passagierzahlen dort mehr als verdoppelt.

Verkehrsverbünde sehen kommunalen Gratis-Nahverkehr kritisch - sie warnen davor, dass durch fehlende Ticketeinnahmen Geld für Investitionen fehle. In Monheim dürfte das allerdings kein Problem sein - die Stadt gilt wegen eines sehr niedrigen Gewerbesteuersatzes als Steueroase für Firmen. Da viele Unternehmen Geschäft nach Monheim verlagerten, schossen die Steuereinnahmen in die Höhe.

Ihr Kommentar zum Thema

Kleinstadt Monheim will Gratis-Busse beschließen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha