NRW

Klimawandel-Debatte: Mitglieder-Rekord bei NRW-Grünen

Parteien

Montag, 16. Dezember 2019 - 12:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Das gesellschaftliche Mega-Thema Klimawandel lässt die Mitgliederzahlen der Grünen in Nordrhein-Westfalen mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten auf einen Rekordwert schießen. Genau 40 Jahre nach Gründung ihres Landesverbands vermeldeten die Grünen am Montag in Düsseldorf fast 19 000 Mitglieder - rund 4000 mehr als ein Jahr zuvor. Im Gegensatz zu den großen Parteien, die in den vergangenen Jahren kontinuierlich geschrumpft sind, konnten die Grünen ihren Mitgliederzuwachs damit erneut mehr als verdoppeln im Vergleich zum Zeitraum 2017 bis 2018.

Mona Neubaur, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in NRW, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Marcel Kusch/dpa

Obwohl sie derzeit weder im Bund noch in NRW Regierungsverantwortung trügen, beschere ihnen der exponentielle Zuwachs bei Mitgliedern und Umfragewerten „eine Zeit, wo Milch und Honig fließen“, bilanzierte Landesparteichefin Mona Neubaur. Als „Volkspartei“ wollen sie sich aber immer noch nicht etikettieren, sondern „Bündnis-, Mitmach- und Unterwegspartei“ bleiben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.