NRW

Klingbeil: Union macht unanständigen Wahlkampf

Wahlen

Freitag, 24. September 2021 - 16:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat der Union zwei Tage vor der Bundestagswahl einen unanständigen Wahlkampf vorgeworfen. „Die haben keine Inhalte. Das Einzige, was sie gefunden haben, ist Schmutz. Und mit diesem Schmutz schmeißen sie jetzt seit Wochen“, sagte Klingbeil am Freitag auf der Abschlusskundgebung der Sozialdemokraten in Köln. „Das ist der unanständigste Wahlkampf, den ich je von den Konservativen erlebt habe“, sagte Klingbeil. Die Union mache das, weil sie Angst habe, die Macht im Land zu verlieren.

Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD, spricht bei der Wahlkampfveranstaltung. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet habe gedacht, er könne „im Schlafwagen ins Kanzleramt“. „Das war deren Plan. Die wollten keinen Wahlkampf machen“, sagte Klingbeil. Das aber machten die Bürger nicht mit.

Die SPD kämpfe bis zum Wahltag weiter um jede Stimme. Klingbeil verglich die Situation seiner Partei mit der einer Fußballmannschaft, die beim Stand von 2:0 in der 88. Minute ja auch nicht einfach vom Platz gehe. In den Umfragen zur Bundestagswahl liegt die SPD derzeit knapp vor der Union.

© dpa-infocom, dpa:210924-99-346162/2

Ihr Kommentar zum Thema

Klingbeil: Union macht unanständigen Wahlkampf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha