NRW

Klitschko bittet Kölner OB Reker um Hilfe

Krieg

Freitag, 18. März 2022 - 16:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, Vitali Klitschko, hat die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) um Hilfe gebeten. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung schickte Klitschkos Büro zwei Listen nach Köln, auf denen Medikamente und Bedarfsgüter für die Menschen in Kiew aufgeführt sind, darunter Windeln, Konserven, Unterwäsche und Funkgeräte.

Ein Sprecher der Stadt Köln bestätigte, dass ein entsprechendes Schreiben aus Kiew vorliege. Das OB-Büro koordiniere derzeit mit Kölner Unternehmen, welche der genannten Produkte zur Verfügung gestellt werden könnten. „Sie sollen dann zeitnah über die Eisenbahnbrücke von DB Schenker nach Kiew gebracht werden“, sagte der Sprecher.

Reker hatte Klitschko unmittelbar nach Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine in einem Brief ihre Anteilnahme ausgedrückt und Hilfe angeboten. Klitschko war 2015 für sein politisches Engagement mit dem Konrad-Adenauer-Preis der Stadt Köln ausgezeichnet worden.

© dpa-infocom, dpa:220318-99-578170/2

Ihr Kommentar zum Thema

Klitschko bittet Kölner OB Reker um Hilfe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha