Klos rettet Bielefeld nach 0:2 einen Punkt in Fürth

dpa Fürth. Torjäger Fabian Klos hat Arminia Bielefeld einen Punkt gegen die SpVgg Greuther Fürth gerettet. Mit seinen Saisontoren elf und zwölf (47./65. Minute) schlug Klos am Sonntag beim 2:2 im Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga nach einen 0:2-Rückstand stark zurück. Kurios fiel der Fürther Führungstreffer: Ein Schuss von Julian Green prallte an den Pfosten, von dort an den Arminen-Torhüter Stefan Ortega und von diesem ins Tor (10. Minute). Daniel Keita-Ruel erhöhte vor 9440 Zuschauern per Konter auf 2:0 (23.). In der Tabelle bleibt Bielefeld als Zehnter vor den Franken.

Klos rettet Bielefeld nach 0:2 einen Punkt in Fürth

Der Bielefelder Fabian Klos (M.l.) jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 2:2. Foto: Daniel Karmann

Fürth erwischte in einem temporeichen Spiel den besseren Start und führte schnell mit 2:0. So kurios das 1:0 war, so sauber war der Konter vor dem zweiten Treffer herausgespielt. Bielefeld kam besser ins Spiel, doch die Gäste waren lange nicht zwingend genug.

Das änderte sich gleich zu Beginn der zweiten Hälfte, die Fürths Coach Stefan Leitl nach einem Disput mit Schiedsrichter Alexander Sather von der Tribüne aus verfolgen musste. Klos nutzte eine zu zaghafte Fürther Defensive und köpfte zum 1:2 ein. Auch beim Ausgleich spielte Klos seine Kopfballstärke aus.