NRW

Köln: Keine weiteren verdächtigen Gegenstände in Zügen

Verkehr

Samstag, 3. Oktober 2020 - 20:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Die Durchsuchung von 27 Zügen in Köln nach dem Fund eines möglichen Sprengsatzes hat am Samstag nichts Verdächtiges mehr zutage gefördert.

Mitarbeiter der Polizei neben einem Zug auf dem Gelände des DB-Betriebsbahnhofs Deutzer Feld. Foto: Steil-TV/dpa

„Die Durchsuchungen der Züge sind inzwischen abgeschlossen“, teilte die Polizei am Abend mit. „Hierbei fanden die Beamten keine weiteren verdächtigen Gegenstände.“ Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Auf dem Gelände, auf dem die Züge abgestellt sind, hatte eine Reinigungskraft am Freitagabend in einer abgestellten Bahn einen verdächtigen Gegenstand gefunden. Er enthielt unter anderem Nägel und eine geringe Menge Schwarzpulver. Experten des Landeskriminalamtes stellten jedoch fest, dass er „nicht zündfähig“ war. „Es bestand keine akute Gefahr“, sagte ein Polizeisprecher.

Ihr Kommentar zum Thema

Köln: Keine weiteren verdächtigen Gegenstände in Zügen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha