NRW

Köln auch gegen Frankfurt ohne Hector: Modeste vor Comeback

Fußball

Freitag, 16. Oktober 2020 - 13:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Der noch punktlose 1. FC Köln muss auch im Fußball-

Der Bielefelder Ritsu Doan im Kampf um den Ball mit Jonas Hector (r). Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Personallage bei den Kölnern hat sich in der Länderspielpause aber entspannt. Überraschend könnte gegen Frankfurt sogar Torjäger Anthony Modeste, der wegen Knieproblemen die gesamte Vorbereitung verpasste, vor dem Comeback stehen. „Wir sollten ihn nicht in irgendwas reinjagen. Aber er macht größere Fortschritte, als wir uns ausgemalt haben und ist eine Option für den Kader“, sagte Trainer Markus Gisdol.

Auch die zuletzt verletzten Ismail Jakobs, Benno Schmitz und Jorge Meré sind wieder gesund, der angeschlagene Sebastian Andersson ist fit. Fraglich sind Ondrej Duda, der im Länderspiel mit der Slowakei einen Schlag aufs Knie bekommen hat, Marco Höger wegen Knieproblemen und Sava Cestic wegen muskulärer Probleme. Robert Voloder befindet sich als Kontaktperson einer positiv auf Corona gestesteten Person in Quarantäne. „Insgesamt haben wir aber Kader-Möglichkeiten, die vor zwei Wochen noch nicht denkbar waren“, sagte Gisdol.

Ihr Kommentar zum Thema

Köln auch gegen Frankfurt ohne Hector: Modeste vor Comeback

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha