Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Köln bei Trainer Anfangs Rückkehr nach Kiel nur 1:1

Fußball

Samstag, 20. Oktober 2018 - 15:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kiel. Aufstiegsfavorit 1. FC Köln hat in der 2. Fußball-Bundesliga sein zweites Spiel in Serie nicht gewonnen. Die Kölner trennten sich Samstag 1:1(1:0) von Holstein Kiel und verloren in den letzten Minuten zwei sicher geglaubte Punkte. Simon Terodde hatte die Gäste vor 9700 Zuschauern im Holstein-Stadion per Elfmeter (42. Minute) in Führung gebracht. Heinz Mörschel glich in der 88. Minute für die Gastgeber aus. Für die Kölner war es im siebten Auswärtsspiel der erste Punktverlust.

Kiels Spieler Heinz Mörschel (M.) trifft gegen den Kölner Torwart Timo Horn (r.) zum 1:1-Ausgleich. Foto: Frank Molter

Bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte wurde Kölns Trainer Markus Anfang von den Kieler Zuschauern mit Beifall bedacht. In zwei Jahren hatte der 44-Jährige den Aufstieg mit der KSV von der 3. in die 2. Liga geschafft und anschließend nur knapp den Aufstieg in die Bundesliga verfehlt.

Nach der überraschenden Heimniederlage gegen den MSV Duisburg (1:2) präsentierten sich die Kölner in der ereignisarmen Partie lange zurückhaltend und fanden nicht in ihren Angriffsrhythmus. Erst nach der Pause wurden sie dominanter. Torjäger Terodde, der kaum in Erscheinung getreten war, verwandelte den Elfmeter sicher. Es war sein 13. Tor im neunten Spiel.

Als sich Spieler und Zuschauer auf den Kölner Sieg eingestellt hatten, passierte doch noch das Unerwartete. Nach einem Missverständnis in der Kölner Hintermannschaft sprintete Mörschel dazwischen und schoss den Ball ins Tor.

Ihr Kommentar zum Thema

Köln bei Trainer Anfangs Rückkehr nach Kiel nur 1:1

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha