NRW

Köln gegen Frankfurt am Sonntag vor 300 Zuschauern

Fußball

Freitag, 16. Oktober 2020 - 20:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Der 1. FC Köln darf im Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky) zumindest 300 Zuschauer ins Stadion lassen. Das gab der Verein am Freitagabend bekannt. Eine Teilöffnung in dieser Größenordnung sei auch unter den geänderten landesrechtlichen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zulässig, teilte das Kölner Gesundheitsamt dem FC mit.

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Wegen der hohen Infektionszahlen in der Stadt Köln war schon im Vorfeld klar, dass die Kölner auch im dritten Heimspiel der Saison nicht die erhofften und in einem Konzept auch grundsätzlich bewilligten 9200 Zuschauer reinlassen dürfen. Nachdem das Spiel gegen 1899 Hoffenheim (2:3) noch ein Geisterspiel war, sind nun wie im vorherigen Duell gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) zumindest einzelne Besucher erlaubt.

Ihr Kommentar zum Thema

Köln gegen Frankfurt am Sonntag vor 300 Zuschauern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha