Köln nach Pokal-Aus nur 2:2 gegen VfL Bochum

dpa Bochum. Nach dem bitteren Aus im DFB-Pokal ist der 1. FC Köln auch in der Fußball-Bundesliga nicht in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Vier Tage nach dem verlorenen Elfmeter-Drama gegen den Zweitligisten Hamburger SV und eine Woche nach der deutlichen 0:4-Ligaheimschlappe gegen den FC Bayern München musste sich das Team von Trainer Steffen Baumgart am Samstagabend mit einem glücklichen 2:2 (2:1) beim VfL Bochum begnügen. Zwar blieb Köln auch im fünften Auswärtsspiel in Serie ohne Niederlage, verpasste aber trotz zwischenzeitlicher 2:1-Halbzeitführung durch Tore von Timo Hübers (36. Minute) und Anthony Modeste (45.) eine größere Annäherung an die Europacup-Plätze. Vor 750 Zuschauern im Vonovia Ruhrstadion sorgten Geritt Holtmann (25.) und Takuma Asano (70.) für das verdiente Remis des Aufsteigers.

Köln nach Pokal-Aus nur 2:2 gegen VfL Bochum

Bochums Takuma Asano (l-r), Sebastian Polter und Elvis Rexhbecaj jubeln nach dem Tor zum 2:2. Foto: David Inderlied/dpa

© dpa-infocom, dpa:220122-99-813025/2