Köln ohne Skhiri und Ljubicic: Modeste und Özcan wohl dabei

dpa Köln. Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss im letzten Spiel des Jahres am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) gegen den VfB Stuttgart weiterhin auf den erkrankten Ellyes Skhiri und Dejan Ljubicic verzichten. „Für Dejan kommt das Spiel noch zu früh. Sein Körper braucht gerade ein bisschen Ruhe, er hat sehr viel gespielt in der Hinrunde“, sagte Trainer Steffen Baumgart am Freitag. Grünes Licht für den Kader haben aber wohl die beiden angeschlagenen Anthony Modeste und Salih Özcan.

Nach dem Last-Minute-Sieg in Wolfsburg (3:2) kann der FC mit einem weiteren Sieg die erfolgreiche Hinrunde mit 25 Punkte beenden. Der erste Auswärtssieg sei schon eine Befreiung gewesen, meinte Baumgart. „Es war wichtig, dass wir es geschafft haben, das Spiel über die Ziellinie zu bringen.“ Gegen Stuttgart habe man die Möglichkeit, das Punktekonto zu erhöhen. „Aber das wird kein Selbstläufer. Wir wissen um die Stärken der Stuttgarter Mannschaft“, erklärte der Kölner Trainer. Ernüchternd ist hingegen die Heimbilanz gegen die Schwaben, die seit 21 Jahren oder in elf Spielen im Kölner Stadion unbesiegt sind.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-423151/2