Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Köln stellt kostenlose Trinkbrunnen auf

Kommunen

Dienstag, 17. September 2019 - 14:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. In Rom heißen sie „nasoni“, was ungefähr „große Nasen“ bedeutet - und nun gibt es sie auch in Köln: Trinkwasserbrunnen. Spaziergänger, Jogger, Gäste und alle anderen können sich dort kostenlos erfrischen, jedenfalls in der frostfreien Zeit. Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) nahm am Dienstag den ersten Probeschluck. „Trinkwasserspender sind eine Bereicherung für alle und auch für das Stadtbild“, sagte sie. „Der kostenlose Schluck ist nicht nur an heißen Tagen ein gutes Angebot und steht überhaupt nicht in Konkurrenz zur gemütlichen Pause in einem Café oder Gasthaus.“

Aus einer Trinkwasserstation läuft Wasser. Die erste von 12 Stationen im Kölner Stadtgebiet ist in Betrieb gegangen. Foto: Oliver Berg

Die Anregung für die Trinkbrunnen war von Schülern einer Kölner Gesamtschule gekommen. Vorerst sollen zwölf davon aufgestellt werden. In Rom gibt es schätzungsweise 2500.

Ihr Kommentar zum Thema

Köln stellt kostenlose Trinkbrunnen auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha