NRW

Kölner „Cold Case“: Festnahme 35 Jahre nach Mordversuch

Dienstag, 25. Oktober 2022 - 17:26 Uhr

von dpa

© Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein 56-Jähriger sei am Dienstag wegen versuchten Raubmordes verhaftet worden. Er soll im Mai 1987 einen damals 50 Jahre alten Mann in Köln-Ehrenfeld lebensgefährlich verletzt haben.

Karte

Das Opfer überlebte die Tat, starb aber 2013. Wie den Ermittlern nach 35 Jahren in diesem Fall doch noch der Durchbruch gelang, wollen sie an diesem Mittwoch erklären.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Der Landesvorstand der Linken in Nordrhein-Westfalen hat sich gegen die Räumung von Lützerath ausgesprochen und angekündigt, die Proteste in dem Braunkohleort weiter zu unterstützen. „Die Entscheidung der schwarz-grünen Landesregierung, RWE im rheinischen Revier riesige zusätzliche Braunkohlevorkommen abbaggern zu lassen, torpediert die Einhaltung der Klimaziele“, sagte Landessprecher Sascha Wagner am Samstag laut einer Mitteilung der Partei. Ziviler Ungehorsam sei mehr als legitim.